EuroJackpot: Der Freitag bietet den Millionen-Gewinn

Der EuroJackpot existiert erst seit 2012 und ist damit noch eine sehr junge Lottovariante – in der Tat ist der Eurojackpot die neueste Mehrstaaten-Lotterie in Europa. Die erste Ziehung der Gewinnzahlen fand am 23. März 2012 statt – seitdem erfolgt die Ziehung wöchentlich. Obwohl die Einführung noch nicht lange her ist, ist der Eurojackpot bereits bekannt und beliebt. Dies liegt wohl zu einem großen Teil daran, dass das Spiel entwickelt wurde, um Lottospielern eine realistische Chance auf einen Gewinn zu geben. Suchen Sie also ausgezeichnete Chancen auf einen stolzen Gewinn, sind Sie mit dem Eurojackpot gut beraten. Die Ziehung der Zahlen im Euro-Jackpot am Freitag findet immer um 21.00 Uhr unter notarieller Aufsicht in Helsinki statt. Kurze Zeit nachdem die Eurojackpot Zahlen gezogen wurden, werden diese im Internet veröffentlicht – Sie haben bei Bedarf die Möglichkeit, die Gewinnzahlenziehung des EuroJackpots freitags über das Internetportal YouTube zu verfolgen. Auch im Videotext können Sie die gezogenen Zahlen nachschauen: ARD auf Seite 583, ZDF auf Seite 564, rbb auf Seite 759, Bayern Seite 574 sowie hr auf Seite 665. Das Ziehungsgerät im Studio arbeitet nach modernsten technischen Möglichkeiten: Zur Absicherung werden die Kugeln zusätzlich mit RFID-Chips ausgestattet, die gewährleisten, dass die Kugeln auch vollzählig sind. Haben Sie einen Gewinn erzielt, so können Sie sich diesen am darauffolgenden Samstag an den Lotto-Toto-Annahmestellen auszahlen lassen – vorausgesetzt Sie haben Ihre Quittung dabei.

Eurojackpot am Freitag: Spielregeln und Gewinnwahrscheinlichkeit

Freitags im Lotto des Euro-Jackpots tippen Sie insgesamt 7 Zahlen: 5 Gewinnzahlen und 2 Eurozahlen. Die Spielformel der EuroJackpot-Zahlenlotterie lautet 5 aus 50 und 2 aus 10. Auf jedem Tippschein befinden sich 6 Tippfelder, die jeweils sowohl die Gewinn- als auch die Eurozahlen enthalten. Das Ankreuzen von 7 Zahlen kostet Sie gerade einmal 2 Euro zuzüglich einer Bearbeitungsgebühr, die je nach Bundesland zwischen 0,20 und 0,60 Euro beträgt – auch online. Ein geringer Einsatz, wenn man bedenkt, dass jede Woche mindestens 10 und maximal 90 Millionen Euro im Jackpot sind. Haben Sie alle 7 Zahlen richtig vorausgesagt, sind Sie der nächste EuroJackpot-Gewinner. Die Gewinnwahrscheinlichkeit liegt bei 1 zu 95 Millionen – im Gegensatz dazu beträgt die Chance auf den Jackpot der ersten Gewinnklasse im LOTTO 6aus49 1 zu 140 Millionen. Nutzen Sie die Chance und füllen Sie noch heute Ihren Tippschein aus.

Wann ist der Annahmeschluss für den Euro-Jackpot am Freitag?

Wie auch die Bearbeitungsgebühr kann der endgültige Annahmeschluss von Bundesland zu Bundesland variieren: Auf der sicheren Seite sind Sie, wenn Sie Ihren Tippschein für den Euro-Jackpot am Freitag vor 18:40 Uhr abgeben. Im Folgenden finden Sie eine Auflistung der Annahmeschlüsse für jedes Bundesland:

  • Baden-Württemberg: 19:00 Uhr
  • Bayern: 19:00 Uhr
  • Berlin 18:45 Uhr
  • Brandenburg: 18:40 Uhr
  • Bremen: 18:45 Uhr
  • Hamburg: 18:45 Uhr
  • Hessen: 19:00 Uhr
  • Mecklenburg-Vorpommern: 18:45 Uhr
  • Niedersachsen: 18:50 Uhr
  • Nordrhein-Westfalen: 18:59 Uhr
  • Rheinland-Pfalz: 18:45 Uhr
  • Saarland: 18:45 Uhr
  • Sachsen: 18:45 Uhr
  • Sachsen-Anhalt: 18:45 Uhr
  • Schleswig-Holstein: 18:45 Uhr
  • Thüringen: 19:00 Uhr

Für den Fall, dass Sie den Annahmeschluss in Ihrem Bundesland verpasst haben, nehmen Sie automatisch an der Ziehung am darauf folgenden Freitag teil. Wichtig zu wissen ist außerdem, dass die Zeiten für den Annahmeschluss auch gelten, wenn Sie EuroJackpot online spielen. Haben Sie alles beachtet, sind Sie vielleicht schon an diesem Freitag der nächste EuroJackpot-Millionär.

Wichtiger Hinweis
Spielteilnehmer müssen das 18. Lebensjahr vollendet haben. Glücksspiel kann süchtig machen. Hilfe finden Sie unter www.spielen-mit-verantwortung.de. Gewinnwahrscheinlichkeit: 1:140 Mio. bei Lotto 6 aus 49 GK 1, 1:16 Mio. bei Lotto 6 aus 49 GK 2, 1:10 Mio. bei Spiel 77 und 1:95 Mio. bei EuroJackpot.