Spiel 77: Jackpot in Millionenhöhe

1:140 Millionen: So hoch – oder vielmehr gering – ist die Chance, beim LOTTO 6aus49 den Millionenjackpot zu knacken. Trotzdem setzen Woche für Woche zahlreiche Glücksspieler in Deutschland ihre Kreuzchen auf das Lottolos. Die Gewinnchancen sind höher, wenn man Zusatzlotterien ankreuzt. Die 177.777 Euro Hauptgewinn bei Spiel 77 mögen klein wirken im Vergleich mit den Millionensummen bei 6aus49 und dem EuroJackpot. Allerdings gibt es bei Spiel 77 einen Jackpot, anders als bei den übrigen Zusatzlotterien. Dadurch erreicht der Hauptgewinn häufig Millionenhöhe.

So funktioniert Spiel 77

Spiel 77 ist eine Zusatzlotterie, bei der man nur in Verbindung mit einem anderen Lottospiel teilnehmen kann. Man findet sie zum Beispiel auf den Losen von LOTTO 6aus49 und der GlücksSpirale. In vielen Bundesländern und bei Online-Anbietern ist die Zusatzlotterie auch beim EuroJackpot wählbar. Der Spieleinsatz für das Zusatzspiel beträgt 2,50 Euro. Die Gewinnzahlen für den Jackpot von Spiel 77 werden mittwochs und samstags zusammen mit den Lottozahlen von 6aus49 gezogen und veröffentlicht. Beim Ausfüllen des Spielscheins muss man darauf achten, für welche Ziehung er gelten soll. Bei einem Schein von 6aus49 wählt man entweder die Mittwochs-, die Samstagsziehung oder beide. Bei der GlücksSpirale spielt man stets bei der Samstagsveranstaltung mit. Der EuroJackpot wird freitags gezogen, die Nummer auf dem Los nimmt deshalb normalerweise an der Samstagsziehung von Spiel 77 teil. Um den Spiel77-Jackpot spielt man mit seiner siebenstelligen Losnummer, die auf dem Lottoschein aufgedruckt ist. Die siebenstellige Gewinnzahl für die Zusatzlotterie wird unabhängig vom Hauptspiel gezogen. Die Anzahl der Endziffern – gelesen von rechts nach links – bestimmen, ob und was man etwas gewonnen hat. Stimmen nur die letzten Ziffern von Spielscheinnummer und Gewinnzahl überein, fällt man in Gewinnklasse VII. Sind die letzten zwei Ziffern der Losnummer und der Gewinnzahl gleich, gehört man zu Gewinnklasse VI usw.

Die Gewinnklassen und der Spiel-77-Jackpot

Bei Spiel 77 ist in einem Gewinnplan festgelegt, wie viele korrekte Endziffern für eine Gewinnklasse notwendig sind und welchen Geldbetrag man dafür bekommt. Die Quoten lesen sich wie folgt:

  • Gewinnklasse I (7 richtige Endziffern = gesamte Losnummer): mindestens 177.777 Euro
  • Gewinnklasse II (6 richtige Endziffern): 77.777 Euro
  • Gewinnklasse III (5 richtige Endziffern): 7.777 Euro
  • Gewinnklasse IV (4 richtige Endziffern): 777 Euro
  • Gewinnklasse V (3 richtige Endziffern): 77 Euro
  • Gewinnklasse VI (2 richtige Endziffern): 17 Euro
  • Gewinnklasse VII (1 richtige Endziffer): 5 Euro

Im Vergleich mit anderen Lotterien, bei denen im Gewinnplan die konkreten Gewinnsummen festgeschrieben sind, gibt es eine Besonderheit: Der Preis in Klasse I beträgt mindestens 177.777 Euro, wenn man die sieben richtigen Endziffern getippt hat. Gibt es bei einer Ziehung keinen Sieger in dieser Klasse, wird das Geld auf die nächste Ziehung übertragen. Es entsteht ein Jackpot – und der wächst häufig auf eine Millionensumme an. Wie bei LOTTO 6aus49 gilt: Wird der Lotto-Jackpot beim Spiel 77 nach 12 Ziehungen nicht geknackt, wird er bei der 13. Ziehung ohne Gewinner in der darunterliegenden Gewinnklasse aufgeteilt.

Wichtiger Hinweis
Spielteilnehmer müssen das 18. Lebensjahr vollendet haben. Glücksspiel kann süchtig machen. Hilfe finden Sie unter www.spielen-mit-verantwortung.de. Gewinnwahrscheinlichkeit: 1:140 Mio. bei Lotto 6 aus 49 GK 1, 1:16 Mio. bei Lotto 6 aus 49 GK 2, 1:10 Mio. bei Spiel 77 und 1:95 Mio. bei EuroJackpot.