Super 6: Extrachancen mit der Zusatzlotterie

Jeder, der schon einmal einen Lottoschein ausgefüllt hat, ist dabei wahrscheinlich dem Spiel Super 6 begegnet. Dabei handelt es sich ebenso wie beim Spiel 77 um eine Zusatzlotterie. Das bedeutet, dass man sein Glück nur in Verbindung mit einer anderen Lotterie, zum Beispiel dem LOTTO 6aus49 oder der GlücksSpirale, versuchen kann. Die Super6-Gewinnzahlen werden allerdings nur einmal ermittelt, egal, auf welchem Schein man gespielt hat. Super 6 wurde 1992 im Saarland von der staatlichen Lotteriegesellschaft des Bundeslands eingeführt und nach und nach von den übrigen 15 Bundesländern übernommen. Heute wird es vom Deutschen Lotto- und Totoblock durchgeführt, die Ziehung findet nach wie vor in Saarbrücken statt. Die Gewinnzahlen werden zweimal in der Woche, jeweils mittwochs und samstags, zusammen mit den Lottozahlen des LOTTO 6aus49 ermittelt. Sie werden anschließend in der Internet-Live-Übertragung der Lottozahlen-Ziehung verkündet. Zudem erfährt man sie in den bekannten Medien und auf den Websites der Lottogesellschaften.

100.000 Euro für sechs richtige Endziffern

Um Super-6-Lotto zu tippen, muss man einen Spielschein für eine der oben genannten Lotterien erwerben. Auf diesem kann man Zusatzlotterien ankreuzen. Dabei ist die Spielscheinnummer wichtig. Spielt man Super 6 online, kann man sie selbst bestimmen. Für Super6 sind die letzten sechs Endziffern der siebenstelligen Zahl relevant. Bei der Ziehung wird eine sechsstellige Gewinnzahl ermittelt, die zwischen 000000 und 999999 liegt. Hat man eine oder mehrere der gezogenen Endziffern richtig, kann man sich über einen Gewinn freuen. Insgesamt gibt es sechs Gewinnklassen. In der niedrigsten, der Klasse VI, erhält man mit einer richtigen Endziffer 2,50 Euro. Das ist das Doppelte des Einsatzes. Mit sechs Treffern gewinnt man 100.000 Euro. In jeder Klasse sind mehrere Gewinner möglich, aber die Gewinnbeträge sind festgelegt. Einzige Ausnahme: Wenn mehr als 100 Personen sechs Richtige tippen, wird eine Summe von 10.000.000 Euro, also 100-mal die Gewinnsumme von 100.000 Euro, unter den Gewinnern aufgeteilt.

Gewinnchancen bei Super 6

Lotto Super 6 ist ein Glücksspiel. Die Chance, etwas zu gewinnen, ist also nicht besonders groß. Sie beträgt 1 zu 1.000.000 für den Hauptgewinn und ist damit höher als bei anderen Lotterien. Zum Vergleich:

  • LOTTO 6aus49: 1 zu 139.838.160
  • EuroJackpot: 1 zu 95.344.200
  • Spiel 77: 1 zu 10.000.000
  • GlücksSpirale: 1 zu 5.000.000

Die größere Chance erkauft man sich allerdings mit einer niedrigeren Gewinnsumme. Verglichen mit den Millionen, die man bei 6aus49 oder dem EuroJackpot gewinnen kann, wirken 100.000 Euro zunächst wenig. Doch auch von dieser Summe kann man sich bereits einen lang gehegten Traum erfüllen, sei es etwa eine Reise oder aber ein neues Auto. Ein zusätzliches Plus: Lottogewinne sind in Deutschland steuerfrei. Erst, wenn man das Geld anlegt und Zinsen dafür erhält, wird Abgeltungssteuer fällig. Wenn man es verschenkt, muss man stattdessen eine Schenkungssteuer entrichten, sofern die Summe einen bestimmten Freibetrag überschreitet.

Wichtiger Hinweis
Spielteilnehmer müssen das 18. Lebensjahr vollendet haben. Glücksspiel kann süchtig machen. Hilfe finden Sie unter www.spielen-mit-verantwortung.de. Gewinnwahrscheinlichkeit: 1:140 Mio. bei Lotto 6 aus 49 GK 1, 1:16 Mio. bei Lotto 6 aus 49 GK 2, 1:10 Mio. bei Spiel 77 und 1:95 Mio. bei EuroJackpot.