Lottozahlen am Mittwoch: Die zweite Chance auf den Jackpot

Für langjährige Lottospieler gibt es zwei wichtige Tage in der Woche: Mittwoch und Samstag. An diesen Tagen findet seit Jahren die Ziehung der Gewinnzahlen von 6 aus 49 statt, der populärsten Lotterie in Deutschland. Früher waren diese Ziehungen noch feste Termine im wöchentlichen Fernsehprogramm, bei denen die ganze Familie aufgeregt vor dem Fernsehgerät saß, doch sinkende Einschaltquoten führten dazu, dass sie heute nur noch online verfolgt werden können.

Vom eigenen System zu 6 aus 49

Seit Oktober 1955 wurde Lotto in Deutschland vor allem nach dem System 6 aus 49 gespielt. Die Ziehung der Zahlen fand zunächst jeden Sonntag statt, bis sie nach einigen Jahren auf Samstag verschoben und am späten Abend live in der ARD ausgestrahlt wurde. Erst im Jahr 1982 wurde eine zweite Sendung entwickelt, in der die Lottozahlen auch am Mittwoch gezogen wurden. Allerdings lag dieser zunächst eine ganz eigene Lotterie nach dem System 7 aus 38 zugrunde. Erst vier Jahre später wurde das System auf das aus dem Samstagslotto bekannte 6 aus 49 umgestellt – jedoch mit kleinen Unterschieden. Einer dieser Unterschiede waren die zwei getrennten Jackpots für die Lottozahlen aus Mittwochslotto und Samstagslotto, ein anderer, dass die Lottozahlen am Mittwoch in zwei Durchgängen (Ziehung A und Ziehung B) ermittelt wurden. Die ARD strahlte beide Ziehungen mit ungefähr einer Stunde Zeitabstand aus und bis 1995 hatten beide sogar eine eigene Gewinnquote. Die Abschaffung dieser eigenen Quoten war nur ein weiterer Schritt hin zur Zusammenlegung der beiden Lotterien und ihrer Jackpots, wozu es schließlich im Jahr 2000 kam. Seither ist das Ziehen der Lottozahlen am Mittwoch eine Fortsetzung der Samstagsziehung und umgekehrt. Zuletzt wurde der zweite Ziehungsdurchgang am Mittwoch abgeschafft, um die Abläufe der beiden Ziehungstermine zu vereinheitlichen. Als Lottospieler hat man seitdem mit nur einem Tippschein zweimal pro Woche die Chance auf den Hauptgewinn – den berühmten Sechser im Lotto. Doch der Jackpot der Lotterie kann nicht ins Unendliche wachsen. Es ist festgelegt, dass der Jackpot höchstens 12-mal mit in die nächste Ziehung genommen werden kann. Gibt es auch nach der 13. Ziehung keinen Gewinner, wird die Gesamtsumme auf die nächste Gewinnklasse verteilt.

Lottozahlen von Mittwoch erfahren

Von 1982 bis 2013 wurden jeden Mittwoch die Lottozahlen live im ZDF gezogen – die Ziehung der Lottozahlen war in vielen Haushalten eine feste Institution. Doch die Veränderung der Fernsehgewohnheiten machte sich auch hier bemerkbar und so gab die langjährige Lottofee Heike Maurer am 26. Juni 2013 zum letzten Mal die Lottozahlen an einem Mittwoch live im Fernsehen bekannt. Alle Fans der Live-Übertragungen können jedoch online nach wie vor bei der Ziehung dabei sein: Die Lottozahlen von Mittwoch werden um 18:25 Uhr im Studio des Saarländischen Rundfunks gezogen und live im Internet gezeigt.

Wichtiger Hinweis
Spielteilnehmer müssen das 18. Lebensjahr vollendet haben. Glücksspiel kann süchtig machen. Hilfe finden Sie unter www.spielen-mit-verantwortung.de. Gewinnwahrscheinlichkeit: 1:140 Mio. bei Lotto 6 aus 49 GK 1, 1:16 Mio. bei Lotto 6 aus 49 GK 2, 1:10 Mio. bei Spiel 77 und 1:95 Mio. bei EuroJackpot.