Was kostet die GlücksSpirale?

Ein Los der Glücksspirale kostet 5 Euro zuzüglich Bearbeitungsgebühr. Die Höhe der Gebühr kann sich bei den einzelnen Verkaufsstellen unterscheiden und wird Ihnen deshalb vor Ort auf einem Aushang bzw. vom Fachpersonal mitgeteilt.

GlücksSpirale Hauptgewinn: 20 Jahre finanziell sorgenfrei leben!

Der ganz große Millionengewinn ist der Traum jedes Lottospielers. Bei der GlücksSpirale steht jedoch nicht der Reichtum über Nacht, sondern ein sorgenfreies Leben dank regelmäßiger finanzieller Einkünfte im Vordergrund. Auch die Kosten für ein Glücksspirale-Los sind in Anbetracht des möglichen Gewinns eher zu vernachlässigen, denn als Hauptgewinn bei dieser Lotterie winkt eine Sofortrente von 10.000 Euro monatlich – und das ganze 20 Jahre lang. Ein Gewinn, der in Zeiten von unsicheren Rentenansprüchen und stagnierendem Lohnniveau besonders attraktiv ist. Der Einsatz lohnt sich also!

Aus diesem Grund gehört die GlücksSpirale gemeinsam mit dem Spielsystem LOTTO 6aus49, dessen Gewinnzahlen traditionell samstags und mittwochs ermittelt werden, zu den beliebtesten Lottoformen in Deutschland.

Im Gegensatz zu LOTTO 6aus49 findet die GlücksSpirale-Ziehung nicht am Mittwoch, sondern ausschließlich samstags statt. Wenn Sie live mitfiebern wollen, ob Ihre Zahlen Sie bald zum glücklichen Rentner oder zur glücklichen Rentnerin machen, haben Sie dazu jeden Samstag ab 19:15 Uhr Gelegenheit: Die Ziehungen werden in einem Studio des Saarländischen Rundfunks aufgezeichnet und übers Internet gestreamt. Außerdem werden die Gewinnzahlen kurz vor der Tagesschau bekanntgegeben.

Das Spielsystem der GlücksSpirale

Um an der Verlosung teilzunehmen, müssen Sie zunächst bei einer Lotto-Annahmestelle ein Los der Glücksspirale erwerben. Auf dem gekauften Lottoschein ist eine Nummer aufgedruckt – sie entscheidet über Gewinn oder Lottopech. Wollen Sie lieber Ihre ganz persönlichen Glückszahlen spielen, haben Sie die Möglichkeit, online an der GlücksSpirale teilzunehmen und bei dieser Gelegenheit Ihre Gewinnzahlen selbst auszuwählen. Bei der GlücksSpirale gibt es 7 verschiedene Gewinnklassen, für die jeweils eine ganz eigene Nummer gezogen wird. Je nach Gewinnklasse müssen entsprechend viele Endziffern mit den gezogenen Zahlen in Reihenfolge und Zahlenwert übereinstimmen. So müssen für einen Gewinn in der Klasse 3 die letzten drei Ziffern der aufgedruckten oder selbst gewählten Gewinnzahl den gezogenen Zahlen entsprechen. Die Gewinne der GlücksSpirale erstrecken sich in den Klassen 1 bis 5 von 10 bis zu 10.000 Euro. Diese Gewinnsummen sind von vornherein festgelegt und werden jedem Gewinner mit der richtigen Zahlenkombination ausgezahlt.

Glücksspirale – kleine Kosten, große Gewinne?

Eine Sonderregelung gilt für die Gewinnklassen 6 und 7. Hier ist der Gewinnbetrag mit 100.000 Euro in Klasse 6 und der bereits erwähnten Sofortrente in Klasse 7 wesentlich höher, dafür aber auf eine bestimmte Anzahl an Gewinnern (100 in Klasse 6, 10 in Klasse 7) begrenzt. Für beide Klassen werden zwei verschiedene Gewinnzahlen ermittelt, mit denen Sie den Betrag in der jeweiligen Klasse ergattern können. Mit Blick auf die hohen Gewinne sind die Kosten für die Lose der Glücksspirale mit einem Preis von 5 Euro plus Bearbeitungsgebühr nicht besonders hoch. Allerdings sollten Sie sich immer darüber im Klaren sein, dass die Gewinnchancen lediglich 1:500.000 in Klasse 6 und sogar 1:10.000.000 in Gewinnklasse 7 betragen.

Wichtiger Hinweis
Spielteilnehmer müssen das 18. Lebensjahr vollendet haben. Glücksspiel kann süchtig machen. Hilfe finden Sie unter www.spielen-mit-verantwortung.de. Gewinnwahrscheinlichkeit: 1:140 Mio. bei Lotto 6 aus 49 GK 1, 1:16 Mio. bei Lotto 6 aus 49 GK 2, 1:10 Mio. bei Spiel 77 und 1:95 Mio. bei EuroJackpot.